Derbysieg! MSG 1 lässt den Falken MSG Groß-Bieberau/ Modau II keine Chance

Dank einer bärenstarken ersten Halbzeit schlagen die H1 am Sonntag vor einem tollen Publikum die Drittliga-Reserve der MSG Groß-Bieberau/ Modau im Derby mit 35:31 (19:11). Somit belegt das Team von Christian Zölls nun mit 9:5 Punkten den 6. Tabellenrang.

Im Vergleich zu den letzten Partien präsentierten sich die Jungs im Derby hellwach und sorgten bereits zu Beginn des Spiels für eine deutliche Führung (5:0 in der 5. Minute). Die Gäste konnten erst nach sieben Minuten das erste Tor erzielen. Durch starke Abwehrarbeit und einem guten Jan Metzen im Tor machte man es den Falken II immer wieder schwer, Tore zu erzielen. Vorne spielte die H1 diszipliniert und besonders Lars Schmid sorgte mit einfachen Toren aus dem Rückraum für Aufsehen. Über 9:4 und 13:5 wuchs der Vorsprung stetig an. Alle Mannschaftsteile funktionierten blendend. Mit 19:11 wurden schließlich die Seiten gewechselt. Mit etwas besserer Chancenverwertung wäre hier auch eine noch höhere Pausenführung möglich gewesen. Sicherlich war dies jedoch eine der besten Leistungen bisher zu diesem Zeitpunkt.

In der zweiten Hälfte war das Spiel zunächst ausgeglichen. Gästetrainer Julian Klein wollte sicherlich an ehemaliger Wirkungsstätte nicht untergehen und hatte in der Halbzeit hierfür die passenden Worte gefunden. Deutlich verbessert präsentierten sich die Jungs aus Groß-Bieberau, jedoch hielt die H1 dagegen. Der Vorsprung der Pause konnte in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs gehalten werden konnte. Auf beiden Seiten wurde das Abwehrspielen eingestellt, die Zuschauer bekamen nun Tore in nahezu jedem Angriff zu sehen. Nach einer dreifachen Zeitstrafe gegen die Gäste war das Spiel in der 48. Minute beim Stand von 31:22 entschieden. Doch statt nun nachzulegen und sich für die hervorragende Leistung zu belohnen, erlaubte man den Gästen Ergebniskosmetik zu betreiben. In den letzten zehn Minuten des Spiels wurde der Spielstand durch technische Fehler, Abschlussschwäche und mangelndem Abwehrverhalten enger. Am Ende stand ein absolut verdienter 35:31-Erfolg für unser Team auf der Anzeigetafel. Bei konsequenter Spielweise hätte man jedoch einen höheren Heimsieg einfahren können. Bedanken möchte sich die Mannschaft besonders bei den zahlreichen Fans, die auch in diesem Heimspiel für eine hervorragende Stimmung sorgten und das Team von Beginn an nach vorne peitschten.

Nach dem Derbysieg richtet sich der Blick nun auf das kommende Wochenende. Der Gegner heißt dann TuS Griesheim. Die Griesheimer spielen eine gute Runde bisher. Nach der schwachen letzten Saison haben sie sich gefangen und stehen derzeit mit 7:9 Punkten auf dem 9. Platz. Besonders die Abwehr der Griesheimer hat eine enorme Qualität. Mit lediglich 25 Gegentoren pro Spiel belegen sie in dieser Kategorie einen Spitzenplatz. Unsere Jungs verfügen jedoch mit knapp 30 Toren pro Spiel über genug Power um auch diesen Abwehrriegel zu brechen. Christian Zölls wird das Team unter der Woche aber mit Sicherheit auch auf diese Hürde gut vorbereiten. Mit einer konzentrierten Leistung und guter Chancenverwertung wird sicherlich auch in Griesheim etwas zu holen sein. Gespielt wird am Sonntag, 11.11.18, um 18.00 Uhr in Griesheim. Die Mannschaft freut sich über lautstarke und zahlreiche Unterstützung.

Für die MSG spielten: Jan Metzen und Dennis Stelzer (beide im Tor), Lars Schmid (7 Tore), Sascha Ruzzini (6), André Appel (5/4), Tim Henßel (4), Matthias Esser (3), Kau Stuckert, Carsten Fischer, Yanick Ballensiefen, Florian Lang und Felix Schürger (je 2), Steffen Müller und Max Demerath.

7m:        MSG: 4/4             Falken II: 7/7

2min:    MSG: 5                 Falken II: 3