Am vergangenen Samstag stand für die MSG 1 das letzte Heimspiel des Jahres 2018 auf dem Programm. Gegner war die MSG Großwallstadt. Wie im Hinspiel konnte der Gegner aus Bayern deutlich geschlagen werden. Mit 29:23 verbuchte die Truppe von Trainer Christian Zölls den vierten Heimsieg in Folge. Mit 15:11-Punkten rangiert man über die Winterpause auf dem 6. Tabellenplatz. Mit lediglich neun Spielern der ersten Mannschaft bekam man es mit einer jungen und dynamischen Mannschaft aus Großwallstadt zu tun. Um den Kader schlagkräftiger zu machen, halfen Bernd Breitmeier, Nils Metzen und Florian Laub aus der MSG 2 aus. Das Spiel begann recht ausgeglichen. Nach fünf gespielten Minuten stand es 2:1. Danach setze sich der MSG-Turbo immer weiter ab. Besonders die Abwehr stand wieder sattelfest, so dass einfache Tore aus der zweiten Welle erzielt werden konnten. Im geschlossenen Angriff konnte man besonders über den Kreis immer wieder Gefahr ausstrahlen und Tore erzielen. Leider verpasste man es durch zu viele technische Fehler den Spielstand noch deutlicher zu gestalten. In der 21. Minute führte man mit 10:6 ehe die Konzentration etwas nachließ. Aufgrund einiger unglücklicher Entscheidungen und sehr hartem Abwehrverhalten der Gäste, welches nicht geahndet wurde, verlor man im Angriff etwas die Geduld. Die jungen Großwallstädter nutzten dies gut aus und verkürzten bis zur Pause auf 10:9. Nach dem Wechsel blieb das Spiel zunächst eng. Erst beim 14:12 in der 39. Minute stand wieder eine 2-Tore-Führung für die Gastgeber auf der Anzeigetafel. Diese baute man im weiteren Spielverlauf stetig aus. Angetrieben durch die im Angriff hervorragend aufgelegten Carsten Fischer und Sascha Ruzzini, erzielte die MSG 1 immer wieder einfache Tore. Auch Max Demerath nutzte die freien Räume am Kreis super aus. Ebenfalls lobenswert war die Leistung von den Spielern der zweiten Mannschaft, Nils Metzen und Florian Laub. Generell stimmten die geschlossene Mannschaftsleistung und das Engagement über die volle Spielzeit. Beim Stand von 24:19 war das Spiel entschieden. Die letzten Minuten spielte man solide und gewann letztlich verdient mit 29:23. Die MSG 1 hat sich nun eine Pause verdient, ehe es am 13.01.2019 bereits zum Nachholspiel gegen den TV Glattbach geht. Dies wird eine schwere Aufgabe, doch kann man sicherlich wieder auf den ein oder anderen Spieler mehr zurückgreifen. Bedanken möchte sich die Mannschaft für die tolle Unterstützung der Zuschauer. Die gesamte Hinrunde über wurde mächtig Stimmung gemacht. Mit so einer Stimmung kann es im neuen Jahr in Spachbrücken erfolgreich weitergehen. Die Mannschaft wünscht allen Fans, Sponsoren, Gönnern und Freunden ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2019. Für die MSG spielten: Jan Metzen und Dennis Stelzer (beide im Tor), Carsten Fischer und Sascha Ruzzini (je 5 Tore), Yanick Ballensiefen (5/1), Nils Metzen und Max Demerath (je 4 ), Florian Laub (3), André Appel (3/1), Florian Lang, Steffen Müller und Bernd Breitmeier. 2min: MSG: 4 Großwallstadt: 5 7m: MSG: 4/2 Großwallstadt: 5/4