Herren 2 | MSG Rüsselsh./Bauschh./Königst. – MSG Roßdorf/Reinheim 45:32 (24:16)

In der Opelstadt fand das letzte Auswärtsspiel der laufenden Saison an. Der Tabellenvierte spielte bisweilen eine starke Runde, sodass er vor der Begegnung auf Rang vier der Bezirksoberliga-Tabelle rangierte.
Zehn Tore nach sieben gespielten Minuten – das spricht für ein „Spiel ohne Abwehr“. Beide Angriffsreihen agierten in hohem Tempo, sodass es also schon früh 5:5 stand. Danach ließ die Zwodd federn: Es gelang den Gastgebern, bis zur Halbzeit drei Mal einen 3:0-Lauf hinzulegen, die Roßdörfer schafften ähnliches aber nicht. Logische Konsequenz war ein beträchtlicher Vorsprung der Hausherren vor dem Seitenwechsel (24:16).

Gleich danach erhöhte Rüsselsheim auf zehn Tore Abstand. Die Zuschauer zeigten sich jedoch verwundert, dass der Vergleich noch nicht entschieden war. Bis zur Schlussviertelstunde verkürzten die Gäste auf bis zu fünf Treffer. Eine erfolglose Phase zwischen der 49. Und 52. Minute raubte dann letztlich aber doch alle Resthoffnungen der auswärtigen MSG, etwas Zählbares aus der Bauschheimer Sporthalle mitzunehmen. Die heimische MSG zog wieder davon (40:30). In der verbleibenden Spielzeit glückte dann so gut wie nichts mehr. Die White Force kassierte unter dem Strich ganze 45 Gegentreffer. Die Verteidigung erwischte also alles andere als einen guten Tag, an dem das Match schließlich bei 45:32 abgepfiffen wurde.

Seit diesem Spieltag steht der Aufsteiger in die Landesliga Süd fest: TV Groß-Rohrheim. Bevor aber die Ried-Truppe gegen unsere Herren 1 nächste Saison antreten wird, ist sie nächste Woche zu Gast beim Heimspielsaisonabschluss der MSG in der Partie gegen die Zwodd.

Aufgebot: Jonas Müller und Fabius Laake (im Tor), Sven Mittelstädter (5), Cecil Reimann, Paul Schöber (6), Felix Scheibl (6), Jonas Diehl (5/4), Florian Laub (6), Lennart Kölbel, Julius Schuck, Simon Roß (2), Dominik Perlinger. Trainer: Julian Klein.

2019-04-28T21:12:44+02:00