Jan Metzen wird zu Griesheims Alptraum

Endlich wieder ein Sieg! Nach zuletzt vier Spielen ohne doppelten Punktgewinn gelang der ersten Mannschaft am vergangenen Sonntag ein knapper 26:25-Erfolg gegen die TuS Griesheim. Hauptverantwortlich für diesen wichtigen Erfolg war die überragende Torhüterleistung von Jan Metzen, der die Gegner immer wieder verzweifeln ließ. Mit dem Sieg festigt der MSG-Turbo den 5. Tabellenrang mit 25:19-Punkten. Leider ist das Verletzungspech immer noch ein großes Problem. Yanick Ballensiefen verletzte sich nach gut 35 Minuten am Sprunggelenk. Wir wünschen ihm an dieser Stelle eine gute Besserung.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften spielten strukturiert im Angriff und kamen hauptsächlich über die Außenpositionen zum Torerfolg. Bis zur 23. Minute war das Spiel ausgeglichen, ehe sich die MSG erstmals absetzen konnte. Jan Metzen vereitelte reihenweise Großchancen mit teilweise spektakulären Paraden, sodass man schließlich mit 15:12 in die Pause ging.

Nach der Pause war das Spiel sehr zerfahren. Beide Abwehrreihen standen gut. In den ersten zwölf Minuten der 2. Halbzeit fielen deshalb lediglich 7 Tore. Die MSG legte vor, Griesheim zog nach. In der 47. Minute erspielte sich die Truppe von Trainer Christian Zölls einen 21:18-Vorsprung. Griesheim schaffte es jedoch durch einfache Tore im Gegenstoß diesen wieder aufzuholen. 5 Minuten vor dem Ende stand es so 22:22. In der Schlussphase war das Glück dann auf unserer Seite. Vorne erzielte man die wichtigen Tore, hinten vereitelte Jan Metzen die Großchancen der Gäste. Mit einem 26:25 auf der Anzeigetafel verabschiedeten sich die Jungs aus der Mehrzweckhalle in Sprachbrücken.

Nächste Woche steht ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Gegner ist die starke HSG Hanau II. Die Grimmstädter spielen eine hervorragende Saison und stehen auf dem 3. Tabellenplatz. Im Hinspiel konnte der MSG-Turbo das Heimspiel auf dramatische Art und Weise in der Schlussphase für sich entscheiden. Doch die Gastgeber aus Hanau haben etwas gut zu machen, verloren sie doch am letzten Spieltag überraschend deutlich in Fürth/ Krumbach. Es wird ein spannendes Spiel erwartet. Gespielt wird bereits am Samstag um 20:00 Uhr in der Doorner Halle in Steinheim. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

Für die MSG spielten: Jan Metzen und Dennis Stelzer (beide im Tor), Tim Pfeiffer (9/4 Tore), Sascha Ruzzini und Lars Schmid (je 5), Luk Schäfer (3), Matthias Esser (2), André Appel und Florian Lang (je 1), Max Demerath, Felix Schürger, Steffen Müller, Yanick Ballensiefen und Clemens Beier.

7m: MSG: 4/4 TuS: 5/4
2min: MSG: 2 TuS: 3

2019-03-26T17:21:48+01:00