MSG 1 holt dank guter zweiter Halbzeit und starker kämpferischer Leistung einen Punkt gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden II

Das war wieder spannend. Wie im letzten Heimspiel gegen die SG Egelsbach holten die Jungs von Trainer Christian Zölls dank einer starken zweiten Halbzeit in einem verloren geglaubten Spiel gegen die Drittliga-Reserve aus Nieder-Roden etwas Zählbares.
Beide Mannschaften begannen sehr nervös. Viele unnötige technische Fehler und unvorbereitete Abschlüsse sorgten für eine ausgeglichene Anfangsphase. Erst nach 10 Minuten setzten sich die Gäste aus dem Offenbachkreis auf 3:6 ab. Nach einer kurzen Aufholjagd unserer Mannschaft und einer anschließenden Auszeit des Gästetrainers sollte sich das Spiel beim Spielstand von 8:9 ändern. Unsere Jungs schlossen überhastet ab, machten zahlreiche technische Fehler und ließen sich in eigener Halle auskontern. Schnell stand es 8:13. Diesen Rückstand konnte man trotz guter Gelegenheiten bis zum Seitenwechsel nicht zwingend verkleinern. 11:15 stand es zur Pause.

In den ersten 5 Minuten der zweiten Pause ein ähnliches Bild. Nieder-Roden gelang es, einfache Tore zu erzielen und selbst beste Chancen unseres Teams wurden liegen gelassen. Beim 12:19 in der 36. Minute schien die Vorentscheidung gefallen zu sein. Doch mittlerweile sollten es die Gäste wissen, dass die MSG nicht aufgibt und gnadenlos jeden Fehler und jede Nachlässigkeit bestraft. Angetrieben von einem nun starken Jan Metzen im Tor und einer brutalen ersten und zweiten Welle gelang es dem Team nach und nach den Vorsprung zu verkleinern. Hinten wurde um jeden Zentimeter gekämpft und Nieder-Roden ließ mächtig Körner. Beim 20:22 in der 50. Minute war das Spiel wieder offen und die Gäste benötigten ihre letzte Auszeit. Doch diesmal sollte sie nicht helfen. Durch das Publikum hervorragend unterstützt, gab es nun ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die beiden Punkte. Beim 24:24 war das Spiel wieder ausgeglichen. Beim Stand von 27:27 eine Minute vor Spielende konnte man nun sogar in Führung gehen und das Spiel komplett drehen. Doch leider verspielten die Jungs diese Möglichkeit, sicherten jedoch im Rückzug den Punkt. Sicherlich ein gewonnener und verdienter Punkt, wenn man den gesamten Spielverlauf betrachtet. Bedanken möchte sich das Team erneut bei den Zuschauern, die für die Jungs wieder mächtig Stimmung machten.

Jetzt heißt es wieder Gas geben und unter Woche konzentriert arbeiten. Bereits am Freitag, 26.10.18 wartet in Kahl/ Kleinostheim die nächste Aufgabe für unser Team. Kahl/ Kleinostheim steht derzeit auf dem dritten Tabellenrang und konnte bisher in eigener Halle alle Spiele gewinnen. Doch die MSG konnte auswärts alle Zähler mitnehmen. Es wird ein spannendes Spiel erwartet, an dem am Ende sicherlich wieder Details entscheiden. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung. Gespielt wird um 20.00 Ihr in der Waldseehalle in Kahl.

Für die MSG spielten: Jan Metzen und Dennis Stelzer (beide im Tor), André Appel (7/5 Tore), Lars Schmid (6), Yanick Ballensiefen (4), Kai Stuckert und Carsten Fischer (je 3), Sascha Ruzzini (2), Florian Lang und Tim Henßel (je 1), Matthias Esser, Max Demerath, Felix Schürger und Steffen Müller.
7m: MSG: 5/5 HSG: 7/4
2min: MSG: 3 HSG: 3