Bereits im Vorfeld der Partie standen die Zeichen am vergangenen Freitag für die MSG nicht gut. Neben Clemens Beier (Mittelfußbruch) und Lars Schmid (Absolventenfeier) fiel kurzfristig auch noch unser Aufbauspieler Sascha Ruzzini aufgrund einer Krankheit für das schwere Auswärtsspiel in Kahl/ Kleinostheim aus. Folglich reiste man mit lediglich vier Rückraumspielern an den Main. Steffen Müller gab nach seiner mehrwöchigen Verletzungspause sein Comeback.

Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr behaglich. Viele Fehler und wenig Tempo prägten die ersten Minuten. Kahl/ Kleinostheim erwischte den besseren Start und ging nach 7 Minuten mit 3:1 in Führung. Eines war in diesem Abend klar, viele Tore werden die Zuschauer nicht zu sehen bekommen. Jan Metzen hielt hervorragend, jedoch stand ihm sein Gegenüber um nichts nach. Beim Stand von 8:8 nach knappen 22 Minuten war das Spiel ausgeglichen. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel, so dass man mit 10:11 die Seiten wechselte.

Nach der Pause zog Kahl/ Kleinostheim etwas an und baute den Vorsprung aus. Es gelang den H1 nicht, die Würfe aus dem Rückraum zu verteidigen. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Carsten Fischer, so dass er nur sporadisch in der zweiten Hälfte eingesetzt werden konnte. Es dauerte bis in die 43. Minute bis sich die Mannschaft von Trainer Christian Zölls an ihre Stärken erinnerte. Schnelle Tore und eine gute Abwehr machten einen 5-Tore Rückstand weg. In der 53. Minute war beim Spielstand von 22:22 wieder alles offen. Doch anders als in den letzten Spielen hatte diesmal der Gastgeber das glücklichere Ende. Kein Tor gelang der MSG mehr, die teilweise zu überhastet abschloss. Diesmal fehlte die breite Bank. So stand am Ende eine im Ergebnis sicherlich deutlich zu hohe 22:27-Niederlage auf der Anzeigetafel.
Keine der beiden Teams konnte an diesem Abend wirklich überzeugen. Lediglich Jan Metzen und Dennis Stelzer zeigten im Tor eine ansprechende Leistung. Mit insgesamt drei verworfenen 7m- Würfen und zahlreichen, teils haarsträubenden, technischen Fehlern sowie der schlechten Personallage war ein Sieg leider nicht möglich. Dabei war sicherlich an diesem Abend gegen einen absolut schlagbaren Gastgeber mehr drin gewesen.

Jetzt heißt es aber Mund abputzen und auf die kommende Aufgabe vorbereiten. Am Sonntag, 4.11.18, kommt die MSG Groß-Bieberau/ Modau II nach Roßdorf. Die Reserve der Falken spielt bisher aufgrund einiger Verletzten deutlich unter ihren Möglichkeiten. Mit 5:9-Punkten stehen sie auf dem 10. Tabellenplatz. Soll der nächste Heimsieg für unsere Jungs her, muss man jedoch konzentrierter spielen als in Kahl. Die Mannschaft wird sich unter der Woche diszipliniert auf den Gegner vorbereiten, damit die beiden Punkte im DERBY bei uns bleiben! Gespielt wird um 18.00 Uhr in der GKH in Roßdorf. Die Mannschaft freut sich auf lautstarke und zahlreiche Unterstützung!

Für die MSG spielten: Jan Metzen und Dennis Stelzer (beide im Tor), Yanick Ballensiefen (5/5 Tore), Felix Schürger (4), Tim Henßel und Carsten Fischer (je 3), Matthias Esser (2), Steffen Müller (2/1), Kai Stuckert, André Appel und Florian Lang (je 1) und Max Demerath.

7m: MSG: 9/6 HSG: 6/3
2min: MSG: 4 HSG: 3