Am gestrigen Sonntag stand das schwere Heimspiel gegen den Tabellendritten aus Kahl/ Kleinostheim an. Im Hinspiel konnte man lange gegen die Bayern mithalten, ehe man sich am Ende gegen nicht überzeugende Gastgeber in der Waldseehalle geschlagen geben musste. Auch gestern spielte man gegen eine ersatzgeschwächte Mannschaft. Nach 60 Minuten, in denen die Jungs bis auf einmal immer führten, gab es ein 26:26-Unentschieden. Somit hat die erste Mannschaft leider aus den letzten drei Spielen nur 2 Punkte geholt, ist aber nach wie vor seit dem 2. Spieltag zu Hause unbesiegt.

Vor dem Spiel war die taktische Marschroute für das Spiel bereits klar. Volles Tempo über 60 Minuten war angesagt, da die Gäste nur mit wenigen Feldspielern und somit wenig Wechselmöglichkeiten angereist waren. Das Spiel an sich startete ausgeglichen. Beide Mannschaften spielten eine ordentliche Abwehr, ehe sich der MSG-Turbo durch einfache Tore aus der ersten und zweiten Welle erstmals absetzten konnte. Nach 20 Minuten stand es 12:6. Durch eine dreifache Bestrafung geschwächt – in einer Aktion gab es 7m gegen uns und es bekamen Max Demerath sowie Florian Lang eine Zeitstrafe – schaffte man es nicht bis zur Pause weiter wegzuziehen und gab Kahl/ Kleinostheim die Möglichkeit zu verkürzen. Die Gäste nutzten dies aus und gestalteten das Spiel wieder enger (12:10 nach 24 Minuten). Bis zum Halbzeitpfiff legten die Jungs von Trainer Christian Zölls aber nochmals eine Schippe drauf, sodass man mit einem 4-Tore-Vorsprung in die Kabinen ging (16:12).

Nach der Pause schaffte man es nicht mehr an das Tempospiel der ersten 30 Minuten anzuknüpfen. Vorne ließ man zahlreiche gute Möglichkeiten liegen und hinten spielte man nicht mehr konsequent genug. Die Gäste aus Bayern agierten clever und nutzten die zahlreichen Überzahlsituationen aus, um den Rückstand immer mehr zu egalisieren (20:19 nach 42 Minuten). So war das Spiel wieder unnötig eng. Beim 25:22 durch Matze Esser in der 53. Minute war ein beruhigender Vorsprung von drei Toren erspielt, den man jedoch leider wieder aufgrund von unnötigen Fehlwürfen hergab. Kahl/ Kleinostheim hatte im letzten Angriff dann sogar die Chance auf den Sieg, konnte Dennis Stelzer aber nicht mehr überwinden. Mit dem 26:26 stand am Ende ein enttäuschender Punktverlust für die MSG 1 auf der Anzeigetafel.

In der nächsten Woche muss man wieder hart trainieren, damit die Serie von drei sieglosen Spielen am Stück endet. Besonders die Chancenverwertung muss wieder besser werden. Doch diese Aufgabe wird nicht leicht, denn am Sonntag steht das brisante Derby gegen die zweite Mannschaft der MSG Groß-Bieberau/ Modau auf dem Plan. Die Gegner aus der direkten Nachbarschaft konnten zuletzt stark aufspielen und befindet sich nun im sicheren Mittelfeld der Tabelle. Nach der Hinspielpleite werden die Gastgeber aus dem vorderen Odenwald, welche mit vielen jungen Talenten der Drittliga-Mannschaft gespickt sind, sicherlich Gas geben. Mit einer guten und engagierten Leistung in Abwehr und Angriff ist für den MSG-Turbo aber auch in Groß-Bieberau/ Modau etwas zu holen. Gespielt wird am Sonntag, 17.03.2019 um 17.00 Uhr in der Ballsporthalle in Ober-Ramstadt. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

Für die MSG spielten: Dennis Stelzer und Jan Metzen (beide im Tor), Tim Pfeiffer (10/7 Tore), Matthias Esser (6), Lars Schmid, Steffen Müller und Felix Schürger (je 2), Yanick Ballensiefen, Max Demerath, Sascha Ruzzini und Clemens Beier (je 1).

7m: MSG: 7/7 HSG: 9/9
2min: MSG: 6  HSG: 4