Herren 2 | TSV Pfungstadt – MSG Roßdorf/Reinheim II 24:32
Am Sonntagnachmittag reiste die Zwodd zum Derby nach Pfungstadt. Es sollte nicht nur der erste Saisonsieg eingefahren, sondern auch Patrick Dold eine gelungene Rückkehr an alte Wirkungsstätte bereitet werden. Der Kader war fast identisch zu dem der Vorwoche. Passend dazu verlief auch der Start in das Spiel auf ähnliche Art und Weise. Die Abwehr stand gut, insbesondere Sven Mittelstädter konnte erneut einige Pässe herausfangen, und im Angriff wurden leichte Tore erzielt. So erspielte sich die Mannschaft von Trainer Nils Hillemann schnell einen 3-Tore-Vorsprung. Da in der Folge jedoch auch einige Chancen ungenutzt blieben, ließ man die Gegner besser ins Spiel kommen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem sich gute und weniger gute Aktionen abwechselten. Der Verlauf der ersten Halbzeit stellte sich auf der Anzeigetafel wie folgt dar: 2:5 (7. Minute), 8:8 (19. Minute), 11:14 (30. Minute). Die generell positive Atmosphäre sollte in die zweite Spielhälfte mitgenommen werden. Und dies gelang sehr gut. Konnten die Gegner das Spiel zunächst noch offen halten (16:18, 40. Minute), zog das Generationenteam in der Folge davon. Die Abwehr stand immer besser, Artan Suvodoli im Tor konnte sich mehrfach auszeichnen und im Angriff wurden die sich bietenden Gelegenheiten genutzt. So war recht bald zu spüren, dass die Gegner nichts mehr entgegenzusetzen hatten und aufsteckten. Positiv anzumerken ist, dass endlich von allen Positionen Tore erzielt wurden. Und dies gelang sowohl aus dem gebundenen- als auch aus dem Tempospiel heraus. So machte man es dem Gegner schwer, sich auf die Offensive einzustellen. Festzuhalten bleibt, dass auf diesen erleichternden wie souveränen Sieg in den kommenden Wochen aufgebaut werden kann.
Nächstes Spiel: Zu Hause in der GKH gegen die TG Biblis am Sonntag den 21. November um 15:45 Uhr.
Zeitstrafen: TSV 2 min – MSG 6 min
Siebenmeter: TSV 3/4 – MSG 1/1
Aufgebot: Jonas Müller und Artan Suvodoli (im Tor), Moritz Schattschneider, Sven Mittelstädter (4), Jan Kübler (1), Moritz Schuck (2), Felix Scheibl (5), Christian Welter (1), Jonas Diehl (4/1), Jan Brücher, Janik Nothnagel, Patrick Dold (6), Simon Roß (1), Tim Henßel (😎.
Trainer und Betreuer: Nils Hillemann, Kevin Wessels und Julius Schuck.