Da waren sie wieder, die berüchtigten letzten Minuten, die über Sieg oder Niederlage (bzw. Unentschieden) entscheiden und wieder hat man den sicher geglaubten Sieg am Ende verspielt. Die erste Halbzeit war eher ausgeglichen und man konnte sich selten mit mehr wie zwei Toren vom Gegner absetzen. Zur Halbzeit musste man sogar mit einem Tor Rückstand in die Kabine gehen. Nach der Halbzeitpause sollte es aber fast 10 Minuten dauern, ehe man wieder in Führung gehen konnte. Das Trainerteam probierte durch Einwechslungen verschiedene Angriffs- und Abwehrkonstellationen aus, da die Abwesenheit einiger Stammspieler irgendwie kompensiert werden musste. Dennoch blieb man durch gute Aktionen mit 3 Toren in Führung. Bis zur 56. Minute! Der TSV Klein-Auheim Handball setzte immer wieder nach und bestrafte innerhalb von knapp vier Minuten jeden Fehler der MSG. Durch diesen Vier-Tore-Lauf hatten die Gegner den Sieg praktisch schon in der Tasche. Doch in letzter Sekunde rettete Youngster Fabian Weigel mit seinem ersten Tor den Jungs förmlich den Ar***.
Endstand nach 60 Minuten 26:26 (15:16). Jetzt müssen wir nur noch die letzten fünf Minuten in den Griff bekommen, dann läuft der MSG Turbo wieder.😉
Das nächste Spiel ist am 12.09.2021 um 18:00 Uhr in der Zahlwaldhalle/Roßdorf gegen die HSG Bachgau.
Torschützen: Tim Pfeiffer (10/2), Jonas Schattschneider (5), Sascha Ruzzini (3), Julian Tröller, Kai Stuckert und Christan Becker (2), Tom Banzhaf und Fabian Weigel (1)