Da haben sich die 11 Wochen Vorbereitung und die intensiven Trainingseinheiten gelohnt. Mit 32:24 gewinnt die H1 das erste Pflichtspiel der Saison 2018/19 in fremder Halle in Großwallstadt. Eine starke Abwehr, eine super kämpferische Leistung und eine absolute mannschaftliche Geschlossenheit sorgten für den hohen Erfolg gegen eine spielstarke und junge Mannschaft aus Großwallstadt.

Das Duell begann extrem schnell und kurzweilig. Beide Teams legten ein sehr hohes Tempo an den Tag und erzielten zu Beginn Tore wie am Fließband. Die Abwehrreihen konnten sich kaum sortieren, so schnell war der Ball meisten schon im Netz. Nach 4 Minuten stand es bereits 4:4. Dann jedoch stand die Abwehr der H1 deutlich stabiler und verbessert.

Durch enorme Laufbereitschaft und eine gute Torhüterleistung setze man sich schnell auf 9:5 (16. Minute) ab. Auch in den folgenden Minuten ließ die Truppe von Christian Zölls nicht locker. Sauber vorgetragene Angriffe und auf den Punkt gespielte Auftakthandlungen machten den gut 30 mitgereisten eigenen Fans in der gut gefüllten Halle in Großwallstadt Hoffnung auf einen Sieg. Besonders Sascha Ruzzini war in der ersten Halbzeit nicht zu verteidigen und spielte so geschickt seine Nebenmänner frei. Mit 17:10 wurden schließlich die Seiten gewechselt.

Nach der Pause dann zunächst ein ganz anderes Bild. Die talentierten Gastgeber begannen stark, die H1 schwächelte etwas angesichts des hohen Vorsprungs. Nach 5 gespielten Minuten verkürzten die Großwallstädter durch gute Deckungsarbeit und hohes Tempo im Angriff auf 17:15. Unnötige Zeitstrafen schwächten unsere Herren zusätzlich. Das Spiel war wieder völlig offen. Durch eine gute kämpferische Leistung und dem Vorteil der enorm breiten Bank setze man sich jedoch ab und spielte wieder ansehnlichen Handball. Jeder der auf der Platte stand zeigte an diesem Abend eine gute Leistung. Über 21:16 (42. Minute) und 28:20 (53. Minute) vergrößerte sich der Vorsprung stetig. Am Ende des Spiels stand ein verdienter und souveräner 32:24-Erfolg auf der Anzeigetafel.

Das erste Heimspiel findet am Sonntag, 23.09.18, um 18.00 Uhr in der Günther-Kreisel-Halle in Roßdorf statt. Gespielt wird gegen das ambitionierte Team aus Obernburg. Die TuSpo Obernburg konnte ebenfalls das Auftaktspiel gewinnen und ist sicherlich eine Mannschaft, die am Ende der Runde ganz weit oben stehen wird. Die neu formierte MSG muss hier ein weiteres konzentriertes Spiel abliefern, will man die nächsten zwei Punkte einfahren. Mit lautstarker Unterstützung der Fans wird dies gelingen.

Für die MSG spielten: Jan Metzen und Dennis Stelzer (im Tor), Tim Henßel (8/4 Tore), Kai Stuckert (5), Steffen Müller und Florian Lang (je 4), Yanick Ballensiefen und Felix Schürger (je 3), Sascha Ruzzini (2), André Appel, Lars Schmid und Clemens Beier (je 1), Max Demerath und Matze Esser.

7m: MSG: 6/4 TVG: 5/2

2min: MSG: 4 TVG: 2